Algen & Gräser

Pflanzen, die großteils am Beginn der Nahrungskette stehen, ernähren sich je nach Pflanzenart aus den Nährstoffen im Boden, aus dem Wasser oder der Luft. Sie wandeln diese durch Photosynthese zu wichtigen lebensnotwendigen Grundnährstoffen wie z.B. Sauerstoff um. Pflanzen sind komplexe natürliche "Chemie Labore" von Mutter Natur - wir sind auf sie angewiesen, um wertvolle Nahrungsmittel zu erhalten und herzustellen. In den Blättern der Pflanzen findet man einen ganz besonderen Stoff: Chlorophyll. Dieser grüne Farbstoff verleiht den Blättern und Pflanzen nicht nur ihre grüne Farbe, sondern ist ein wertvoller Sauerstofflieferant für uns. Er schützt uns von freien Radikalen, nährt uns und ist für viele wichtige Stoffwechslevorgänge im Körper verantwortlich. Algen und Gräser bilden somit eine wichtige Basis für das Leben auf der Erde.

Das Meer und die daraus gewonnenen Früchte bieten dem Menschen eine eigene Art von Kraftquelle. Algen beinhalten viele Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, wie z.B. Vitamin B12, Vitamin A, Vitamin K, Eisen, Omega-3-Fettsäuren. Algen binden durch die enthaltende Alginsäure Schwermetalle aus dem Körper und können mit ausreichender Flüssigkeitsaufnahme erfolgreich abtransportiert werden. Algen machen dich also frei von Stoffen die deinem Körper vielleicht schon seit ganz langer Zeit viel Ressourcen kosten.

Beliebte Algenprodukte sind Spirulina, die zur Familie der Blaualgen gehört und den Körper besonders gut mit Vitalstoffen versorgt. Chlorella deren Stärke es ist, Schadstoffe besonders stark an sich zu binden, eignet sich daher besonders gut für die Körperentgiftung.

Gräser enthalten je nach Sorte ebenso sehr viele Vitamine und Mineralstoffe, sowie sekundäre Pflanzenstoffe.

Ansicht als Raster Liste

15 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

15 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge