Chia Samen Bio

in Rohkostqualität aus Bolivien

Das Powerkorn aus Südamerika! Die Vitaminbombe Chia galt schon bei den Azteken als wahres Wundermittel.

Mit vielen Ballaststoffen, Proteinen, Aminosäuren und Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren

Aufgrund der guten Verfügbarkeit zur neuen Ernte deutlich günstiger!


Auf Lager
Lieferzeit
2-3 Tage
4,90 €
Inkl. 10% MwSt., zzgl. Versand
Inkl. 10% MwSt., zzgl. Versand

Spanischer Salbei – Salvia hispanica die Extraportion Vitalstoffe für unseren Körper. Der Samen des spanischen Salbei (salvia, das heißt gesund, retten, in Sicherheit bringen) da mag der Name schon Programm sein. Salvia hispanica kommt ursprünglich aus Mittel- und Süd- Amerika und wird dort auch als Chia Samen bezeichnet.

Inhaltsstoffe: extrem hoher Gehalt an Omega-3 Fettsäuren in einem optimalen Verhältnis zu Omega-6, hoher Anteil an hochwertigen Proteinen und Vitaminen, reich an Mineralien und Antioxidantien, enthält viele, stark quellfähige Ballaststoffe. Diesen Inhaltsstoffen werden folgende Wirkungen zugeschrieben:

Omega-3 Fettsäuren: - senken den Cholesterinspiegel und die Triglyceride - wirken als Gehirnnahrung - steigern Konzentration und Wohlbefinden besonders bei Kindern und Jugendlichen - hochwertige Proteine helfen Sportlern beim schnellen Muskelaufbau bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion.

Vitamine: Vitamin A schützt Haut und Schleimhaut, stärkt das Auge, fördert Wachstum und gesunde Knochen. – Vitamine der B – Gruppe haben im Körper sehr vielfältige Aufgaben u.a. zur Gesunderhaltung von Nerven, Haut und Schleimhaut. An vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt.

Mineralstoffe: Kalium, Calcium, Phosphor, Zink, Kupfer helfen das Säure- Basen- Gleichgewicht aufrecht zu erhalten, daher gut bei Sodbrennen. Stressgeplagte, Sportler und Raucher benötigen eine deutlich erhöhte Mineralstoffzufuhr – hier erhalten Sie einen Teil davon.

Antioxidantien dienen der Pflanze selbst die Inhaltsstoffe des Samens frisch zu halten. Dadurch ist die hochwertige Omega 3 Fettsäure im Samen lange frisch, während sie in Ölen durch Zutritt von Sauerstoff in wenigen Wochen abgebaut wird. – Antioxidantien helfen unserem Körper den Zerstörungen, die freie Radikale in unseren Zellen anrichten (Alterungsprozess) entgegen zu wirken. 

Ballaststoffe helfen bei Verstopfung, weil sie den Stuhl durch Wassereinlagerung (Quellung) formbar halten; vorausgesetzt wir trinken genug. Helfen bei Durchfall, weil sie etwa die neunfache Menge ihres Eigengewichtes an Wasser aufsaugen und dadurch den Stuhl eindicken – wirken darmreinigend und verdauungsfördend. Regulieren den Insulinhaushalt. Wirken – bereits vorgequollen – als Appetitzügler, da sie dem Magen Masse signalisieren und durch langanhaltende Sättigung kein Hungergefühl (vor allem keine Heißhungerattacken) aufkommen lassen. Die lang anhaltende Freisetzung von Zucker ans Blut ist besonders für Ausdauersportler interessant – stellt langfristig Energie zur Verfügung: Power ohne Ende!

Interessant: die verdickenden Polysaccharidschichten (Mehrfachzucker) und Faserstoffe dieses Samens bilden ein Gel, welches den enzymatischen Abbau der Kohlenhydrate im Magen hemmt. Dadurch wird der Körper konstant über längere Zeit mit Energie versorgt. Zusätzlich wird die Darmtätigkeit stimuliert und die Verdauung reguliert. Diese Eigenschaft können sich speziell Sportler und Diabetiker zunutze machen.

Vivo Salvia kann ganz einfach beispielsweise über Salate, Früchte oder Brotaufstriche gestreut oder in Dressings, Müslis, Suppen, Smoothies, Joghurts oder Backmischungen gegeben werden.

Die Azteken und Mayas wussten schon damals um die Besonderheit dieser Pflanze. Durch die Einnahme dieser Saat waren sie nicht nur körperlich ausdauernder, sondern auch geistig überlegener als ihre Feinde. Für die aztekischen Krieger waren Salbei Samen die eigentliche Überlebensration: 2 Esslöffel voll Samen in Wasser eingeweicht stärkten eine Person für 24 Stunden. Salbei gilt auch als die „Läufer-Nahrung“ der Nachrichtenläufer der alten Maya Kultur, da diese mit diesen kleinen Samen den ganzen Tag rennen konnten. Mit dem Untergang der alten Kulturen Lateinamerikas geriet auch dieser Samen in Vergessenheit. Bis 1997 ein 52 jähriger Tarahumara-Indianer ein international ausgeschriebenes 100 Meilen Rennen (das ist etwa die Strecke Linz – Wien) auf selbst gefertigten „Sandalen“ gewann. Dieser Lauf war gesponsert von Nike in Kalifornien, die 30 Jahre Erfahrung in der Fertigung von sündhaft teuren High Tec Laufschuhen haben. Bei den Tarahumara-Indianern gehört die Salbei Saat zu den Grundnahrungsmitteln.

Verzehrempfehlung: Erwachsene nehmen täglich 2 EL Chia Samen im Salat, in Suppen, Dips oder Smoothies zu sich. Auch als Chia-Mandelmilch oder zum Backen von Kräckern eignen sich die Samen bestens. Chia Samen passen zu allen Rohkostspeisen als Ersatz für Nüsse.


Nährwertangaben Chia – Annahme: 1EL = 10g

Nährwertinformationen

Pro 100 g Chia

2 EL Chia

Brennwert

450 kcal (1850 KJ)

90 kcal (377 KJ)

Gesamtfettgehalt

29,5 g

5,6 g

Gesättigte Fettsäuren

3,2 g

0,64 g

Einf. Ungesättigte Fettsäuren

1,3 g

0,26 g

Mehrfach ungesätt. Fettsäuren

25 g

5 g

Omega-3 Fettsäuren

18 g

3,6 g

Omega-6 Fettsäuren 6 g 1,2 g
Omega-9-Fettsäuren

1,9 g

0,38 g

Kohlehydrate

5 g

1 g

Ballaststoffe, gesamt

32 g

6,4 g

Lösliche Ballaststoffe

4 g

8,8 g

Unlösliche Ballaststoffe

28 g

5,6 g

Proteine

20 g

4 g

Salz

0,05 g

0,01 g

 

Vitamine

Pro 100 g in mg

Referenzwert in mg*

2 EL decken (%)**

Vitamin A

10 IU

***

***

Vitamin B1

0,89

1

18

Vitamin B2, Riboflavin

0,2

1,2

3

Vitamin B3, Niacin

11,2

13

17

Vitamin B6

0,1

1,2

2

Vitamin B8, Biotin (Folsäure)

12500

30000

8

Vitamin E

29,1

12

50

 

Mineralstoffe

Pro 100 g in mg

Referenzwert in mg*

2 EL decken (%)**

Bor

0.03

***

***

Calcium

500

1000

10

Eisen

6,5

15

10

Kalium

600

2000

6

Kupfer

1,5

1,5

20

Magnesium

290

300

20

Natrium

<0,3

550

< 0,01

Phosphor

535

700

16

Selenium

<0,2

***

***

Zink

5

7

14

*bezogen auf Referenzwerte der D-A-C-H, empfohlen pro Tag für eine nicht schwangere, gesunde Frau im Alter zwischen 25 und 51 Jahren **Prozent der empfohlenen Tageszufuhr ***kein Referenzwert vorhanden

Aminosäureprofil von Chia (alle essentiellen und einige semi- sowie nicht-essentiellen AS sind enthalten)

Aminosäurenverteilung in % auf den Gesamtgehalt

Asparaginsäure

9,10

 

Isoleucin

4,17

Threonin

3,63

 

Leucin

6,89

Serin

5,24

 

Tyrosin

3,41

Glutaminsäure

17,94

 

Phenylanalin

4,83

Glycin

5,18

 

Lysin

4,71

Alanin

5,05

 

Histidin

2,81

Valin

5,31

 

Arginin

11,53

Cystin

2,02

 

Prolin

4,04

Methionin

2,75

 

Trytophan

1,30

Essentielle Fettsäuren Es gibt zwei Gruppen von essentiellen Fettsäuren. Der Leiter in der OMEGA-6 Familie ist die Linolsäure, in der OMEGA-3 Familie ist es die Alpha-Linolensäure.

Diese beiden Fettsäuren sind essentiell, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann und somit durch die Aufnahme über die tägliche Nahrung auf sie angewiesen ist.

Oft enthält unsere Ernährung zu wenig OMEGA-3 Fettsäuren und ein Übermaß an OMEGA-6.